Infos für Schulen




Wir führen gegen eine geringe Spende in Ihrer Schule eine Präventionsveranstaltung durch.
Eine Literaturliste sowie eine Powerpointpräsentation können gegen Porto zugesand werden.

Film: `Zu Dick? Zu Dünn?

Zielgruppe:

Eltern, Jugendbildung, Jugendliche von 12 bis 16 Jahren, Schule Thema/Gegenstand: Essstörungen bei Jugendlichen (Magersucht, Bulimie, Adipositas/Ess-Sucht), persönliche und gesellschaftliche Ursachen sowie Handlungsmöglichkeiten.

Medienart:
Video (VHS), TV-Dokumentation vier Folgen à 15 min., Koproduktion Westdeutscher Rundfunk/BZgA, AutorInnen/Regie: Gaby Fuest/Monika Schuck, Begleitheft ca. 60 Seiten, Autorin: Dr. Elsbeth Westendorf-Bröring

Erscheinungsjahr:2002

Inhalt:
In den Dokumentationen kommen hauptsächlich nicht direkt erkrankte Jugendliche (Mädchen und Jugen) zu den Themen Körperbefinden, Wohlbefinden, Ernährung und Essstörungen zu Wort. Als Essstörungen werden Magersucht, Bulimie und Adipositas/Ess-Sucht angesprochen. Im Vordergrund stehen persönliche und gesellschaftliche Ursachen und Hintergründe von Essstörungen bei Jugendlichen sowie Handlungsmöglichkeiten des Umfeldes. In Folge 3 und 4 kommen insbesondere ehemals Betroffene (Mädchen und Jungen) zu Wort und es werden an Beispielen individuelle Wege der Inanspruchnahme therapeutischer Hilfe aufgezeigt. Das Ernährungsverhalten der Jugendlichen und die Entwicklungsaufgaben, denen sie sich in diesem Alter stellen müssen, werden aus ihrer eigenen Perspektive und ohne Wertung vorgestellt. Dadurch können die ZuschauerInnen angeregt werden, ihrerseits über eigene problematische Erfahrungen im Zusammenhang mit Ernährung, Körpergefühl, gesellschaftlichen Normen zu sprechen. Ziel der Filmreihe ist es, die junge Zielgruppe für die Themenbereiche Körper, Wohlbefinden, Ernährung und Essstörungen sowie für erste Alarmzeichen bei Freundinnen, Geschwistern und bei sich selbst zu sensibilisieren. Dabei werden Möglichkeiten der gesunden Verbindung von Ernährung, Bewegung und Entspannung aufgezeigt. Die Reihe ermutigt Jugendliche zum Handeln schon im Vorfeld einer möglichen Essstörung und informiert in Folge 4 auch über Selbsthilfe- und Therapieangebote.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Folge 1 Hauptsache schön - Körpergefühle, Schönheitsideale
Folge 2 Essen, aber wie? - Ernährungs-Fehlverhalten (Diäten u.a.) und Alternativen: Ernährung-Bewegung-Entspannung
Folge 3 Sich krank essen - Essstörungen (Magersucht, Bulimie, Adipositas) aus der Sicht des Umfeldes (FreundInnen, Schule, Familie)
Folge 4 Sich helfen lassen - Therapie- und Selbsthilfe-Möglichkeiten, Handlungsmöglichkeiten des Umfeldes

Das Begleitheft
erläutert Symptomatik und Hintergründe der Essstörungen Magersucht, Bulimie und Adipositas/Ess-Sucht. Es bietet Inhaltsangaben und Textauszüge aus den Filmen, Hinweise zum Einsatz der Filme und zusätzliche thematische Erarbeitungshilfen (teilweise mit Kopiervorlagen), auch für MultiplikatorInnen wie LehrerInnen und andere JugendbetreuerInnen ohne spezielle Erfahrung im Bereich Essstörung. Hinweise auf Fach- und Jugendliteratur und auf Internet-Beratungsadressen runden das Angebot ab.
Das Begleitheft ist im Zusammenhang mit der Ausleihe der Videos bei den Verleihstellen erhältlich.

Bestellmöglichkeit:
Bestell-Nr.: Video und Filmbegleitheft 99860000, BZgA, 51101 Köln, Fax-Nr. 0221-8992-257 Schutzgebühr: VHS und Begleitheft 8,- incl. Versand

Ausleihmöglichkeit:
Das Video kann bei allen Landesbildstellen und Landesfilmdiensten sowie bei allen evangelischen und katholischen Medienzentralen und dem Deutschen Filmzentrum ausgeliehen werden.

Weitere Informationen und downgeload des Begleitheftes unter www.bzga-essstörungen.de mit bundesweiter Adressenliste von fachspezifischen Beratungsstellen.

Kreisbildstelle Göttingen
37083 Göttingen
Reinhäuser Landstr. 4
Telefon 0551 525247
eMail kreisbildstelle.goettingen@t-online.de


www.kaskade-verein.de
KASKADE - Beratung bei Essstörung e. V.
37073 Göttingen - Kurze Straße 14 - Telefon 0178/ 198 86 09